Tischlern – PW07

Tischlern muss sein im Sabbatical, das war sehr schnell klar. Allerdings wurde mir dann auch schnell klar, dass es wohl auf einen Abend- oder Wochenendkurs hinauslaufen würde, was ich ja eigentlch auch ohne Sabbatical hätte machen können. Aber egal. Um 18 in Altona zu sein, ist aber tatsächlich nach Feierabend knapp und so passt es gut für mich.

20171107_184946

Tag 1 – Werkzeugkunde 1

Am ersten Abend treffen sich 9 Menschen in einer Werkstatt in einem Hinterhof in Altona. 8 wollten immer schon mal was mit Holz machen, 1 hat Ahnung und erklärt uns, was wir missen müssen.

Weiterlesen

Advertisements

Vom Holzklotz zum Holzkopf

Dort, wo gleichgesinnte Menschen aufeinander Treffen, um sich über ihre Leidenschaft auszutauschen, werden ja gerne mal virtuelle Viren gestreut – bzw. freundlicher formuliert: sind das sehr inspirierende Gelegenheiten, um neue Ideen zu entwickeln.

Und so ging es mir auch. Auf ravelry haben einige Leute Modell-Köpfe, um darauf ihre Mützen, Stirnbänder etc. zu fotografieren und sie im Forum zu zeigen.

So hat mich dort auch ein Holzkopf immer sehr fasziniert.

Meine Suche nach einem bezahlbaren und schönen Modellkopf war aber bislang irgendwie nicht sonderlich erfolgreich bzw. ich hatte keine Lust, mich dafür auf Flohmarkttour zu begeben, denn irgendwie bin ich kein Flomarktmensch.

Und dann hab ich spontan mal auf der Seite der Hamburger VHS nach „Skulptur“ gesucht und mir wurde prompt ein Holzbildhauerkurs am folgenden Wochenende ausgegeben, zu dem es noch einen Platz gab.

Ich habe noch ein wenig gezögert und mich dann nach 2-3 Stunden drüber Nachdenken doch angemeldet. 🙂

Weiterlesen