mal was anderes

Zusammen mit zwei Kolleginnen gehe ich gelegentlich los zum Fotografieren. Eine der beiden hat kürzlich geheiratet und so hab ich mit der zweiten Kollegin überlegt, was wir dem Brautpaar denn wohl schenken können. Und da das Brautpaar sehr gerne spielt, kam uns irgendwann die Idee, doch ein kleines Shooting zu inszenieren, in dem zwei Legofrauen Spielfiguren etc. fotografieren und die fertigen Bilder dann dem Brautpaar zu schenken.

Schritt 1: Besuch im Lego-Laden in der Hamburger Innenstadt. Dort kann man sich seine Wunsch-Legofigur zusammenstellen: Beine, Oberkörper, Kopf, Haare/Kopfbedeckung und ein Accessoire. Also hab ich 2 Frauen mit Kamera zusammengesucht:

Weiterlesen

Neues Spielzeug

In den letzten Wochen und Monaten bin ich irgendwie nicht zum Bloggen gekommen, aber ich hoffe, dass es im neuen Jahr wieder besser wird mit meiner Disziplin 🙂

Ich bin ja schließlich noch den Bericht vom Urlaub im September schuldig, nachdem ich schon angeteasert hatte.
Aber zunächst mal etwas Aktuelleres.

Nach Weihnachten habe ich mir ein neues Spielzeug gegönnt und das muß natürlich langsam mal benutzt werden. Und so war ich gestern mit Anja und Anja unterwegs zum Fotografieren.

Das neue Spielzeug ist übrigens eine Canon 700D.

Wir waren vor allem in den Wallanlagen unterwegs, ungefähr vom Museum für Hamburgische Geschichte bis zum Stephansplatz. Kalt aber schön sonnig! 🙂

Meine Begleiterinnen:
Bommelmützen

Und ein paar Impressionen:
Baum

Spiegel-Silhouette

Mauer

Halt

Ein paar mehr Eindrücke gibt es, wenn Ihr am rechten Rand der Seite auf den Flickr-Link klickt.

Heimarbeit

So:
Clips
BP13_003

ungefähr stelle ich mir das vor, was man nach Hause geliefert bekommt, wenn man sich auf so eine „Heimarbeit“-Anzeige hin meldet.

War es aber nicht, sondern das wird die Lampe für unser Gästezimmer. Wir wohnen ja erst seit über 4 Jahren in unserer Wohnung, da muss man ja noch keine Lampen aufhängen, oder?
Ehrlich gesagt, haben wir erst keine schönen gefunden, die uns vom Preis-Leistungsverhältnis überzeugt haben und irgendwann hat man sich ja auch an die Glühbirnen an der Decke gewöhnt.

Diese Zustand wollten wir dann aber doch mal ändern und so haben wir letztens 2 Lampen im schwedischen Möbelhaus gekauft (aber noch nicht aufgehangen) und eine dritte bestellt. So ein Modell hatte ich im Dezember auf einer Kreativ-Messe gesehen und war begeistert. Der Alsterjogger war auch schnell für dieses Modell zu gewinnen, aber es erforderte Eigenleistung und dazu sind wir mal wieder nicht gekommen. Aber das lange Osterwochenende hat hier ein wenig Produktivität freigesetzt und wir haben Bilder rausgesucht und im Bildbearbeitungsprogramm zusammen gebastelt.

Was um alles in der Welt wird das? Fotos, Clipse, Reagenzgläser, Heimarbeit?

Weiterlesen

Advent, Advent

Gestern kam ich zufällig an einer Packstation vorbei und siehe da: sie war als Adventskalender „verkleidet“. Das musste ich einfach fotografieren – wenn auch nur mit dem Handy 😉

image

Ich wünsche Euch einen schönen ersten Advent gehabt zu haben!

Zu Wasser, zu Land und in der Luft

Was für ein Tag! Heute morgen haben wir es erstmal ruhig angehen lassen und haben nach dem Frühstück noch gestrickt bzw gesurft und auch mit der Helikopter-Firma telefoniert. Als dann feststand, dass ich heute Nachmittag fliegen kann, haben wir uns für einen Tag in Downtown Manhattan entschieden. 
 
Also sind wir mit der Bahn bis Bowling Green gefahren. Da kommt man am Battery Park, der Südspitze Manhattans raus. Dort war noch reichlich Chaos und jede Mengen Spezialeinheiten, sowie Polizisten, die den Verkehr regeln.
 
Zunächst mal haben wir die Sonne genossen (ohne Wind war es sehr angenehm) und haben uns umgeschaut zwischen Aufräumtrupps, Gärtnern, umgestürzten Bäumen, Touris, Blick auf die Freiheitsstatue, Suche nach dem Heliport für nachmittags uvm.
 

image

Weiterlesen