Faserverzückter Jahresrückblick 2016

Dieses Jahr klappt es endlich, beim faserverzückten Jahresrückblick von Ziska mitzumachen

1. 2016 – dein Craftingjahr:

die Highlights

Seit Jahren mal wieder einen Pulli gestrickt und dann auch noch einen, der mir passt. 🙂 Darauf bin ich ganz stolz.

Neues ausprobiert/gelernt?

Zuerst einen Fair Isle-Cowl gestrickt, dann einen Steeking und einen Fair Isle-Kurs bei Yarnissima bzw. Janukke gemacht. Und jetzt fehlt es mir an der Lust ein weiteres Übe-Projekt anzufangen, um an meiner Fadenspannung zu arbeiten, bevor ich ein größeres Fair Isle-Tuch anfange.

Ausserdem hab ich mich wieder mit meiner Nähmaschine angefreundet und kann jetzt diversen Kleinkram damit produzieren. Sachen für die man genau maßnehmen und bügeln und ganz genau nähen muss, sind mir gerade noch zu aufregend.

die schlimmsten Reinfälle

Das Tuch Shalimar aus 300g/2km Lace mit einem Lacemuster auf Vorder- und Rückseite ist nach ca 3 Jahren endlich fertig und ich vertrag es nicht. 😦 Der Kamelhaaranteil in der Wolle ist zu flusig und ich bekomme schlecht Luft, wenn ich es trage.

Ansonsten hab ich einfach konsequent Dinge aufgeribbelt, an denen ich nicht mehr gearbeitet habe bzw die nicht so geworden sind, wie ich mir das vorgestellt hatte.

Deine Lieblingsteile 2016

Meinen Pulli und die beiden Varianten des Starshower-Cowls hab ich viel getragen.

2. Der Stash 2016

Zu- oder Abnahme?

Weiss ich nicht, da ich den Anfangsbestand von 2016 nicht kenne. 😦 Aktuell sind es ca 7,5 kg und knapp 27 km. 🙂

Hab aber nur beim Wollfest eingekauft bzw. wenn es direkt für ein Projekt war. Der Zuwachs ist also nicht so riesig.

Deine (Garn)Vorlieben 2016

Wie sonst auch, eher weich, wenig Poly, kein Angora, Mohair, Alpaka, Kamel.

Neuentdeckungen?

Auf dem Wollfest waren viele Stände mit toller Wolle, aber gekauft hab ich wenig…

Was ausgemistet?

Nichts.

3. Events und Aktionen

deine Highlights?

MMM2016 in der Podcasting auf Deutsch-Gruppe bei Ravelry. So bin ich wieder ans Nähen gekommen und habe auch das eine oder andere Projekt fertig gestellt.

Das Hamburger Wollfest, wo wieder jede Menge faserverrückter Menschen aufeinander getroffen sind, was extrem spannend ist und wo ich einige Menschen hinter den nicknames kennenlernen durfte.

neue Leute getroffen?

Ein recht spontanes Stricktreffen im April in Hannover mit Moni (nahlinse) und Eva (Fuenkchen) und natürlich das Wollfest im September. Da bekomme ich nicht mehr alle Namen zusammen…

weiteste Reise zu Craft-Events? (falls du gereist bist)

Das einzige Craft-Event, auf dem ich war, was das Wollfest und da war die Anreise ungefähr 15min mit dem Fahrrad. 🙂

4. So, und jetzt noch ein paar allgemeine Fragen zu eurem 2016, die nicht unbedingt aufs Handarbeiten bezogen sind. 🙂

Song des Jahres?

Hab ich nicht. Ich liebe Musik, höre sie aber nicht so “aktiv“, dass ich Namen von Songs oder Interpreten als Lieblingssong nennen könnte. Aber ich habe ja mit 2 Chören Konzerte vorbereitet und da war im wahrsten Sinne des Wortes sehr viel Musik drin. Spannender Weise gab es in beiden Chören jeweils einen Song von Adèle, die mich beide viel begleitet hab in Form von Ohrwürmern: Skyfall und Rolling in the Deep

Buch des Jahres?

Noch so eine schwierige Frage… Wo ich doch vor allem Hörbücher höre… Ich habe diverse eher witzige Regionalkrimis gehört, z.B von Jörg Maurer und Rita Falk. Ersteren hab ich auch live bei einer Lesung erleben dürfen. Aber auch Fredrik Backman, Jonas Jonasson und Bill Bryson haben mein Hörjahr begleitet. Tatsächlich gelesen habe ich die Clifton-Saga von Jeffrey Archer. Aber keines von denen war ein Buch des Jahres.

Drei Dinge, die du nicht hättest missen wollen?

Gut, dass hier nicht Personen gefragt wird, das wäre schwieriger zu beantworten… 😉

1. Zu Fuss die Alpen überquert zu haben

2. Mit 2 Chören sehr verschiedene Erfahrungen zu sammeln und jeweils tolle Konzerte zu singen.

3. Teil der Fasercommunity zu sein, was tolle Begegnungen, viel Inspiration und meinen eigenen Podcast (ok, zusammen mit Julia) “verursacht“ hat.

Drei Dinge, auf die du gut hättest verzichten können?

Hm – ich glaube, mir geht es in meiner kleinen Welt ganz schön gut. Von nervigen Erkältungen mal abgesehen, möchte ich in meinem direkten Umfeld wenig missen, was dieses Jahr so war.

Größer gefasst gab es dieses Jahr sehr viel schreckliche und unschöne Dinge, aber auf die hättet Ihr vermutlich auch alle gerne verzichtet.

Was hast du 2016 neues begonnen?

Podcasting und Sketchnoting, sowie 2 neue Chöre.

Wovon hast du dich 2016 getrennt?

Von wenig. Vor allem Beschäftigungen, die mir wenig Spaß gebracht haben. Mein alter Chor – nach 11 Jahren und Strickprojekte, die nicht so geworden sind wie sie sollten…

Hast du ein Motto/Vorsätze für 2017? Und wenn ja, welche?

1 Vorsatz: versuchen, besser mit meinen Kräften zu haushalten als ich es in den letzten Wochen getan habe, damit ich nicht wieder über Weihnachten von einer Mords-Erkältung umgehauen werde

1 Wunsch: weiterhin genug Zeit und Energie zu haben, um meine vielen Ideen umsetzen zu können und natürlich Zeit für Familie und Freunde

1 Motto: langweilig ist der Alltag nur, wenn wir tun, was alle machen.

Wenn du sowas hattest: Wie hat es mit deinem Motto/deinen Vorsätzen für dieses Jahr geklappt?

Hatte ich nicht nur in Bezug aufs Handarbeiten und da hatte ich die meisten Ziele realistisch genug gesteckt, um sie erreichen zu können.

Und was ausserhalb der Faserwelt noch so alles passiert ist, seht Ihr hier:

2016

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Faserverzückter Jahresrückblick 2016

  1. Pingback: 010 – Happy 2017 – wollgespräche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s