E5 – Etappe 5bV

Gestern abend hat es noch viel geregnet, während wir ein unerwartet gutes und umfangreiches Halbpensionsmenü gegessen haben. Vorspeise, Suppe, Salatbuffet, Hauptspeise und Nachtisch….
Wir wachen bei Regen auf. Na super. Aber die Vorhersage war gut, wir geben die Hoffnung nicht auf. Erstmal das umfangreiche Frühstücksbuffet genießen.
Als wir um 10 aufbrechen, klart es draussen auf. Aber es ist frisch, vielleicht 5 Grad mit viel Wind.
Da wir auf der eigentlich am E5 anstehenden Martin-Busch-Hütte bereits
im Januar kein Bett mehr reservieren konnten für diesen Abend, haben wir umdisponiert und werden ab jetzt parallel zum E5 im Nachbartal gehen.

Der Weg beginnt als Spazierweg sehr schön angelegt und mit diversen Skulpturen versehen. Es ist uns aber zu frisch, um länger zu verweilen. Kurz vor den Rofenhöfen überqueren wir eine kleine Hängebrücke.
image

Wir folgen einem Fahrweg bis zur Talstation einer Materialseilbahn, leider zu einer anderen Hütte, dann wird es ein schöner Fussweg.
Der Weg ist toll ausgebaut, relativ schmal und ausgesetzt, aber top gepflegt und überall mit zurecht gelegten Steinen bzw. Holztritten und Drahtseile an einigen Stellen, wo uns nicht klar ist, wozu man die dort braucht, aber egal. Es geht sanft aber stetig bergauf. Echt schön. Wenn die Anreise nicht so weit wäre, könnte man hier öfter langgehen. 😉
image

Wir schaffen einen Geschwindigkeitsrekord für unsere Verhältnisse. Auf den Schildern sind 3h veranschlagt, wir brauchen 3h45 – mit dickem Rucksack.
Hier rund um das Ötztal treffen wir auf erstaunlich viele Holländer bzw. Flamen, das hatten wir sonst nicht so beim Wander .
Das Hochjoch-Hospiz liegt auf 2413m, es ist echt frisch hier oben,  in einigen Ecken von der Tereasse liegt noch Schnee.
Die Hüttenwirte sind total nett, das Essen super und wir haben ein Zweibettzimmer. Die Toiletten sind frisch renoviert und im Verhältnis zur Kemptner und Memminger Hütte echt zahlreich. Ausserdem gibt es Heizung in den Zimmern und der Trockenraum hat beheizte Schuhständer. (Fast schon) Luxus.
Wir sind ganz froh, dem E5-Trubel und den Gruppen etwas entkommen zu sein und unseren letzten Hüttenabend in dieser kleineren Hütte zu verbringen.

Plötzlich geht die Tür auf und eine englische Männergruppe kommt rein, bestellt „Seven Weissbier“ noch bevor aĺle sitzen. Ach Du Schreck. Es ist doch erst Nachmittag, was wird das für ein Abend?

Wir verziehen uns in einen Nebenraum, wo es ruhiger ist. Später machen wir noch einen kleinen Spaziergang um die Hütte und zum ersten Mal kommen unsere Daunenjacken zum Einsatz. Tolle Sicht auf unseren morgigen Weg.
image

Um 18 Uhr trudeln so langsam alle zum Essen ein, es ist voll. Wir bekommen noch einen Platz an einem kleinen Tisch vor dem (ungeheizten) Kachelofen.
Halbpension kostet 29€ (ohne Übernachtung), aber das Abendessen ist super. 3 Gänge und auf Wunsch auch Nachschlag. Sehr lecker: Geschnetzeltes mit Kümmel und Lorbeer.
Die Frauenquote ist eher schlecht hier auf der Hütte. Einige Paare und 1 Familie, sonst nur Männer (gruppen).
Zum Glück werden die Engländer erträglich. Nach dem Essen lesen 4 von 7, der Jüngste spielt am Handy, die übrigen 2 reden leise. Wie wir im Hüttenbuch gelesen haben, scheint es eine Familie zu sein, 3 Generationen mit dem gleichen Namen.
Um 22 Uhr gehen wir schlafen. Die Wand zum Nachbarzimmer ist zwar aus Holz, bietet aber vor allem Sichtschutz. Wir hören jedes Wort von nebenan.
Da unsere Etappe etwas kürzer war, sind wir noch nicht total k.o. und hören noch ein bisschen über’s Handy. Nebenan schnarcht einer so laut, dass man es durch die Kopfhörer hört… ein Klopfen an die Wand wirkt aber Wunder, für den Rest der Nacht herrscht Ruhe. Wir schlafen erstaunlich gut, bis nebenan um 5:30 der Wecker klingelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s