Grand Canyon

Nach einem frühen Frühstück im Ranch House Grille (ja, man kann innerhalb von 24h 3x im gleichen Laden essen) brechen wir in Richtung Grand Canyon auf. Die eigentliche Strasse I-89, ist seit einigen Jahren wegen eines Erdrutschs gesperrt, so dass man laut Reiseführer die Wahl hat zwischen einem 80km Umweg oder der deutlich kürzeren Fahrt auf einer eher mittelprächtig geteerten Strasse durch’s Indiandergebiet, auf der man nur max 25 mph fahren kann. Zu unserem Glück erfahren wir im Hotel, dass die Indianerstrasse mittlerweile neu (& sehr gut, wie wir feststellen) geteert und als offizielle Umleitung ausgewiesen wird.

Aber auch heute erfordert die ca 3-stündige Fahrt, dass 3 Fahrer sich abwechseln, weil die schnurgeraden Strassen bei konstanter Geschwindigkeit und wenig Verkehr einen total müde machen.

Und dann sind wir da! Wir entern den Park durch den Osteingang zum South Rim und halten gleich am ersten Aussichtspunkt, dem Watch Tower. Sehr schöner Ort, toll gemachter Turm, grandioser Blick. Dank Mittagslicht, aber nur begrenzt fototauglich.

Dafür sehen wir hier plötzlich jede Menge amerikanische Touristen, busladungsweise und eigentlich das erste Mal überhaupt auf dieser Reise sehr viele sehr stark übergewichtige Menschen.
Weiter geht es knapp 30 Meilen bis zum Grand Canyon Village, wo unsere Lodge (Yavapai) liegt.
Wir können einchecken, aber nur eins der beiden Zimmer ist fertig.

Erstmal Mittagspause in der Cafeteria. Ok, vernünftige Preise, aber auch nur Cafeteria-Essen.

Dann bringen wir alles Gepäck in das ein Zimmer und machen uns auf den Weg. Mit den Shuttle-Bussen (erst blau durch’s Village, dann rot) fahren wir bis an den westlichen Rand, zu Hermits Point. Sehr kalt klimatisiert, recht voll, aber gut organisiert. Kurzer Stopp für Fotos und zum Aufwärmen am Hermits Point.
Dann zurück. Ausstieg am Moave Point. Eigentlich wollen wir ein Stück Rim Trail laufen, aber nach einem genaueren Blick auf die Uhr machen wir nur einen Fotostopp und fahren zurück zum Hotel.

Unser Zimmer ist fertig, wir besorgen uns im Supermarkt ein Picknick, meine Eltern gehen in die Cafeteria.

Wir erholen uns ein wenig in dem sehr netten Zimmer (mitten im Pinienwald) und ändern unseren Plan für den Sonnenuntergang. Statt mit dem Bus zum Yopi Point (östlicher Rand des Villages) zu fahren, wie vermutlich 1000 andere auch, fahren wir nur ein paar Meter mit dem Auto zur zentralen Parkverwaltung und gehen ca. 600m durch den Pinienwald vor zum Rimtrail. Dort picknicken wir im.Abendlicht und sind fast alleine. Dann spazieren wir noch etwas weiter nach Osten , um einen schöneren Blick für den Sonnenuntergang zu haben.
Gerade als das Licht so richtig schön wird, schiebt sich eine Wolke vor die Sonne und statt Leuchten unten im Canyon gibt es Schatten. 😦
Na ja. Kurz vor Schluss kommt sie nochmal raus, ist dann aber schon etwas zu tief für leuchtende Felsen. Dafür leuchtet der Himmel.

Sunset Grand CanyonSunset HandyZurück durch den duftenden Pinienwald. Meine Eltern wollen zurück zum Hotel, wir bleiben noch am Amphitheater, wo es einen Vortrag gibt. Schöne Atmosphäre, mitten im Wald. Bis zum Beginn beantwortet ein Parkranger Fragen des Publikums und beginnt dann um 20.30 mit einem Vortrag über Höhlen im Grand Canyon. Sehr guter Redner, spannender Inhalt. Höhlenforschung allgemein, wie er zu diesem Thema gekommen ist, dass im Grand Canyon mind 1000 Höhlen sind und was man alles aufgrund von Funden in den Höhlen herausgefunden hat. Lehrreiche Unterhaltung, aber nach gut 1 h Vortrag war uns dank Wind dann doch langsam kalt. Ausserdem sind die Tiefstwerte dort nachts momentan noch unter 10 Grad…
Zu Fuß zurück zur Lodge und schnell ins Bett. Es ist 22 Uhr und Sonnenaufgang ist um kurz nach 5 und diesmal genügt es nicht, kurz auf den Balkon zu wanken…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s